Unser Weg zum GESUNDEN KINDERGARTEN

Erste Schritte

Nach der Projektvorstellung beim Elterninformationsabend im Herbst 2014 trifft sich das "Gesundheitsteam" des städtischen Kindergartens Hallein Neualm - bestehend aus 2 Elternvertreterinnen, 3 Pädagoginnen, den beiden Gesundheitsbeauftragten und der AVOS Projektbegleiterin - zum ersten Mal. Es werden für unseren Kindergarten relevante Ziele, Themen und Aktionen geplant und organisiert. Dabei versuchen wir, der Ganzheitlichkeit von Körper, Geist und Seele Rechnung zu tragen.

Josefine Merkatz bietet uns mit ihrem Figurentheater "Fritzis Abenteuer im Gemüsegarten" den perfekten Einstieg in das Gesundheitsprojekt. Die mehrsprachige Informationsbroschüre "Gesunde Jause von zu Hause" und ein Ernährungsspiel mit dem pfiffigen Apfel Avolino stärken das Bewusstsein für eine gesundheitsfördernde Ernährung.

Grenzgänge

Aus einer Auswahl an möglichen Elterninputs stößt der Workshop "Liebevoll erziehen - Grenzen setzen" bei Eltern und Pädagoginnen auf großes Interesse. MA Susanne Hölzl liefert uns interessante Denkanstöße und hilfreiche Tipps, wie es gelingen kann, einem Kind alles zu geben, was es braucht ... aber nicht alles, was es will.

Langfristige Ziele

Dauerlärm macht krank. Eine ständige Reizüberflutung des Gehörgangs kann nicht nur zu Hörschäden führen, sondern auch zu Konzentrationsstörungen, Gereiztheit und sogar Depressionen. Damit es nicht soweit kommt, streben wir  raumakustische Verbesserungsmaßnahmen an. Dipl.-Ing. Hannes Lichtmanegger von der AUVA misst die Nachhallzeiten in unseren Bewegungs- und Gruppenräumen. Bei der Firma Neuroth unterzieht sich das gesamte Kindergartenteam einem Hörtest.

In Bewegung

Bewegung macht fit, schlau, sicher und glücklich! AVOS Gesundheitsreferentin Mag. Christina Jahnel kommt zur Bewegungs(raum)beratung in unseren Kindergarten. Bei der Umsetzung unserer Ideen können wir erstmals Methoden aus dem Bereich Projektmanagement einsetzen, welche bei der Ausbildung zur Gesundheitsbeauftragten vorgestellt wurden.

Die verschiedenen Bewegungsverführungen bringen noch mehr Bewegung in unseren Kindergartenalltag, und mittels Elternbrief und mehrsprachiger Informationsbroschüre "Bewegung im Alltag wirkt" auch in viele Familien.

Wir bekommen ein AUVA Bewegungsset geschenkt. Bei der Übergabe herrscht reges Treiben in unserem Bewegungsraum: Kinder und Pädagoginnen freuen sich über die tollen Materialien, und dürfen gleich einmal alles ausprobieren. Unser Bürgermeister Gerhard Anzengruber, Ing. Manfred Keuschnigg (AUVA), Maud Bukovics und Mag. Christina Jahnel (AVOS), sowie unsere Gesundheitsbeauftragte Bettina Huber-Simurda werden zum Projekt "Gesunder Kindergarten" interviewt, und alles wird von einem Kamerateam des Regional TV Salzburg (RTS) in Bild und Ton festgehalten.