Tagung der Gesundheitsbeauftragten "Konflikte sind zum Lösen da"

Einhörner, Räuber, eine Clowngeburt  sogar Boxen hatte Platz bei dieser Tagung  und natürlich viel Wissenswertes, doch der Reihe nach:

Nach der Begrüßung mit Ansprachen unserer Ehrengäste gab Conny König einen Einblick in sein überaus friedliches Wirken auf seiner Alm und bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Mag. Winfried Kain ging mit seinem Hauptvortrag "Ohne Konflikte ist Entwicklung nicht möglich" auf das Tagungsthema ein. Er zeigte auf, wie unterschiedlich sowohl die Wahrnehmung als auch die Lösungsansätze bei Konflikten von Erwachsenen und Kleinkindern sind, aber auch was an emotionaler u n d  kognitiver Entwicklung möglich ist, wenn Kinder lernen Konfliktsituationen zu erkennen und Lösungen zu suchen.

Im darauf folgenden Workshop "Ursachen und Lösungsmöglichkeiten für Konflikte zwischen und mit Kindern" sind die praktischen Beispiele aus den Kindergärten im Mittelpunkt gestanden. Unter anderem:

Darf ein Einhorn auch Räuber & Gendarm spielen?

Die Geschichte dahinter: Ein Mädchen hat in der Kindergarten-Gruppe eine Außenseiterrolle inne, möchte aber gerne dabei sein und mit den Buben Räuber & Gendarm spielen. Die Pädagogin unterstützt sie dabei, die Buben willigen ein,  aber: das Mädchen stellt eine Bedingung: sie muss ein Einhorn sein. Das wird jedoch entrüstet abgelehnt. Was tun?

Zweierlei rät Mag. Kain:

  1. Gemeinsam mit dem Mädchen überlegen, warum es nicht so gerne von den anderen zum Spielen mitgenommen wird. Täglich nachbesprechen - "unter vier Augen" - ob es selber findet, dass es ihm gelungen ist, etwa weniger grob zu sein - das ist nämlich, wie sich herausgestellt hat, der eigentliche Grund dafür, warum es oft außen vor gelassen wird.
  2. Ob ein Einhorn nun auch Räuber und Gendarm spielen kann oder nicht - das wiederum wäre ein gutes Thema für die gesamte Gruppe - im Morgenkreis etwa.

Mit einer positiven Einstellung zu Konflikten, kann es aufregend und spannend sein, diesen auf den Grund zu gehen. Man sollte neugierig bleiben,   auch als Erwachsener!

Reise zu den Emotionen - ein Aufruf!

"Tretet doch mit den Kindern eine  Reise zu den Emotionen an!", so der Rat von Kain. Hier genügt es allerdings nicht, auf die Frage "Wie geht es dir?", ein "Gut." als Antwort zu erhalten, sondern die Gefühle sollen von den Kindern beschrieben werden. Ebenso ist es wichtig Zeit zu finden, in der die Kinder sich und ihre Handlungen selbst reflektieren dürfen. Denn nur so können sie selbstbestimmt sein und selbstwirksam handeln  auch in Konfliktsituationen.

Natürlich kostet das Zeit, die aber gut investiert ist. Bräuchte es Argumente, was die Kinder alles dabei lernen, sind davon in den Folien, die den TeilnehmerInnen dankenswerterweise zur Verfügung gestellt wurden, genügend zu finden.

Weitere Workshops, die angeboten wurden:

  • Wenn die Welt aus den Fugen gerät ... mit Monika Meisl, BA, vom Verein Rainbows: Nach Trennungen und Scheidungen der Eltern - Wie können Kinder bestmöglich begleitet und unterstützt werden?
  • Im Konflikt mit der Zeit – Zeit und Stressmanagement mit Mag. Andreas Roithner
  • Der Konflikt & ich: Mein persönlicher Beitrag zur Konfliktlösung mit Angelika Rettenbacher MAS
  • Ein Einblick in die Gewaltfreie Kommunikation mit Maria Hechenberger

"Die kleinste Maske der Welt - Die Pappnase"   ein Vortrag von Heimo Thiel, ClownDoctor, Zirkuspädagoge und Schauspieler, rundete die Tagung ab.

Sind Überraschungseffekte oder das einfache Umfunktionieren von Materialien etwa auch im Kindergarten einsetzbar als Methode, um in hitzigen Situationen eine "Cool-Down-Phase" einzuleiten? Ist gemeinsames Lachen nicht auch verbindend?

Es darf nachgedacht werden.....

Die Geburt eines Clowns:

Alle waren Zeugen dieser unvorbereiteten und ungeplanten Geburt! Glück gehabt, dass diese erst am Ende der Tagung statt gefunden hat - ansonsten wäre uns die Moderatorin Mag. Marina Herzmayr, MSc., abhanden gekommen, weil sie als Annemarie Wurzelschneck vom Fleck weg als Clownin engagiert worden wäre.

"Clowns sind Meister darin, sich in Konfliktsituationen zu bringen, aber ebenso auch Meister im Lösen derselben...", sagt Heimo Thiel.

 

 

 

Zur offiziellen Presseaussendung geht es hier!