Der Schritt davor

In Sachen „Abfalltrennung“ haben wir uns inzwischen zu richtigen ExpertInnen entwickelt, aber: was können wir tun, damit erst gar nicht so viel Müll anfällt?

Gemeinsam machen wir uns Gedanken, wie Abfall im Kindergartenalltag vermieden werden kann. Ideen dazu gibt es viele: Papiersäcke, Geschenkverpackungen aus Altpapier, Bienenwachstücher, Blechdosen, Glasflaschen, … - jedoch die Umsetzung braucht ihre Zeit.

Schon jetzt sind beim Einkaufen und Verpacken der täglichen Jause nicht nur Eltern gefragt, Alternativen zu Plastikflaschen, Alufolie & Co. zu finden. Wird die Jause gemeinsam mit den Kindern besorgt und im Kindergarten zubereitet, so tragen auch wir Pädagoginnen Verantwortung für den ökologischen Fußabdruck, den wir dabei hinterlassen. Regionale und saisonale Produkte sind ein erster Schritt in die richtige Richtung, so wenig Verpackungsmaterial wie möglich „mitzukaufen“ vielleicht sogar der Schritt davor.

Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt,

sondern nur von unseren Kindern nur geliehen.

(Indianische Weisheit)