Oane, zwo, drei… dahi geht’s! Aperschnalzen

"Oane, zwo, drei... dahi gehts!"  - Mit diesem Spruch bereitet der sogenannte „Aufdreher“ seine Schnalzerkollegen auf den Einsatz vor. Laut Brauch ist das Ziel des Aperschnalzens den Winter zu vertreiben. Durch Lärm sollen die bösen Mächte der Finsternis und Kälte vertrieben werden.

In Bergheim wird das Schnalzen heuer besonders gut trainiert, da der Preis- als auch der Gemeindeschnalzwettbewerb in diesem Jahr im eigenen Ort stattfindet.

Natürlich findet man auch in unserem Kindergarten so manchen gut trainierten Nachwuchsschnalzer unter den Kindern. Einer davon heißt Andreas. Er ist Schulanfänger und mächtig stolz darauf ein Schnalzer zu sein. Wie auch schon bei seiner älteren Schwester ein paar Jahre zuvor, wurde der Opa eingeladen, um den Kindern im Kindergarten das Schnalzen zu zeigen und zu erklären. Jeder der wollte, durfte einmal selbst die „Goaßl“ halten, drehen und schnalzen probieren. Sie merkten gleich, dass es leichter aussah als es tatsächlich war. Auch die Pädagoginnen durften ihr Glück versuchen.

Das Interesse der Kinder war so groß, dass manche Eltern Kontakt zum Schnalzerverein aufgenommen haben.